mein Puzzle

Das ist schon verrückt, wie man sich sein Weltbild als ein Puzzle vorstellen kann. Ein Gesamtbild aus Einzelteilen …

Lass uns darüber sprechen, wie so ein „Weltbild“ entsteht. Wie diese Sicht auf die Welt, auf seine Mitmenschen, die Umwelt, Wirtschaft, Schule, Politik, … sich formt. Geformt wird? Klar, der Mensch ist ein gesellschaftlich geprägtes Wesen. Lebt ja nicht im Urwald wie Mogli aus dem „Dschungelbuch“, der dann verwundert in die Welt hinaustritt …
Oder sind wir gefangen im Dschungel-Camp des Trivialen, der Mittelmäßigkeit, des Leides, des Hasses und der Missgunst. Der Lügen, Halbwahrheiten und Verblödung? Der moralischen Verkommenheit? Merken es, na klar, finden aber eben nicht heraus …
Oder doch? Licht am Ende des Tunnels? Ich sag dir mein Freund, wir erleben eine Zeit des Wandels. Und nicht durch Krieg und Konfrontation, geschürt von bösen Menschen und undurchsichtigen Machtstrukturen …
 Ja, und dann ist die Frage auch für dich: „Mittendrinn statt nur dabei?“

Ich möchte mit euch verschiedene Bereiche des Lebens durchleuchten und eine Möglichkeit aufzeigen, wie du für dich DEINE passenden PUZZLE-Teile finden kannst. Die Auswahl ist verwirrend.

Auf dieser Webseite und in meinem e-Book stelle ich dir eine Methode vor, womit du  NEUES WISSEN erlangen kannst, indem du deine EIGENEN ERFAHRUNGEN einbringst. Dann aus der Unmenge von Fakten, Meinungen, Ereignissen die für dich relevanten  INFORMATIONEN herausfilterst und Gelegenheit und Zeit findest, diese zu sortieren und schlussendlich deinen eignen, gesunden MENSCHENVERSTAND benutzt. Gepaart mit den wichtigen Tugenden, wie Ehrlichkeit, Fleiß, Klugheit, …
Auf dass dich mit Dankbarkeit, Liebe und Zuversicht ein gesundes, erfülltes und glückliches Leben erfüllen wird. Wenn ich dazu beitragen kann, das würde mich erfreuen. Lass uns darüber reden …

Ach ja, danke, dass du diese Seite aufgerufen hast und mir deine Zeit und dein Vertrauen schenkst.

Als kleines Kind war das alles lustig und bunt. Dein Puzzle hat so 10–50 Teile. die kriegst du locker zusammen. Passt. Und alle freuen sich. Mama, Papa, Omo und Opa … Und du bist mächtig stolz.

6. / 7. Klasse erste Zweifel
Pubertät
Seelische Konflikte
Anpassung – unfiform
Innerer Widerspruch

Und dieses Bild ist ja immer in Bewegung, besser die Formung seines Bildes von der Welt.

Und das ist ja das Anliegen dieser Webseite und meines e-Books dazu.

Wie formt sich, wie forme ich selbst, mein Weltbild