Wo ist meine halbe Million? – Oder: Von hinten (unten rechts) über den Kopf ins Herz

Wo ist meine halbe Million? – Oder: Von hinten (unten rechts) über den Kopf ins Herz

12/07/2020 0 Von Jürgen Baumann

– Eine einfache Rechnung –  

Du verdienst 3.000 € brutto. Davon gehen monatlich 1.000 € Einkommensteuer ab. Mal 12 Monate sind 12.000 €. Mal 45 Jahre Arbeit. Macht? Na? Jupp,  Macht `ne  halbe Million .

Wo ist das Geld? Wer hat deine und meine Kohle?

Es wird Zeit, dass auch du dir diese Frage stellst.
Und lass dich nicht von solchen Lügen täuschen wie: „Niemals ging es den Menschen in unserem Land so gut, wie heute.“

  • Wir haben europaweit die geringsten Renten
  • Das Geringste Vermögen als Bürger
  • Die längste Lebens-Arbeitszeit
  • Ein marodes Schulsystem
  • Kaputte Familien
  • Entscheider, die nichts zu entscheiden und erst recht nicht zu verantworten haben
  • Milliarden für hirnlose Umweltprojekte
  • Internationale Hilfen, die nie ankommen
  • Die Leute leben in Angst und Schuld und werden ständig darin gehalten
  • Das Finanzsystem erschafft sich Geld aus deinen Krediten
  • Von den Problemen mit unseren zugereisten „Fachkräften“ ganz zu schweigen
  • Die Medien? Ein Witzbold, wer hier von Journalismus spricht
  • Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger, Nazis, …
  • Meinungsfreiheit?
  • Sicherheit?
  • Volkswohlstand?
  • Brücken, Straßen, Schulen,  …
  • Familienplanung, Wohnungsbau, …
  • Nahrung, Landwirtschaft Industrie, …
  • Militär, Polizei,

Aber deine halbe Million ist gar nicht dabei.

Sicherheit?
Wohlstand?
Zukunft?

Wer hat die Kohle?

Willst du Bilder sehen?
Mach ich nicht, kennst du selber …

Beschäftige dich endlich mal mit  der wahren Geschichte von Deutschland, von Europa. Und setze dich damit auseinander. Da findest du die Lösung. Auch hier schon auf meiner Webseite. Das ist  übrigens spannend …

 

Und jetzt der Hit!
Es kommt auf einmal so ein Großherzog Friedrich Maik, ein Mecklenburger, ein gelernter Ossi, der auch in die ganz normale Polytechnische Oberschule ging übers Internet und Facebook und sagt:

Ich bin nun euer neuer Chef geworden. So durch Vererbung und so. Alles gecheckt und besiegelt. Und ich stelle mich der Verantwortung, dieses Land neu zu gestalten. Ich habe meine Hausaufgaben gemacht, bin auch ziemlich fit und habe starke, richtig starke Partner.
Und ich fordere euch jetzt auf, selbst souverän, also unabhängig, eigenverantwortlich und selbstständig zu werden. 

Jeder als Mensch soll souverän sein. 

Um das Staatsdingens „Großherzogtum Mecklenburg“ und so kümmere ich mich, ok? Da haben wir nämlich hier in Mecklenburg einzigartige Möglichkeiten. Das hat sonst so kein anderes Land in Deutschland. Weil WIR nie im Krieg waren …

Aber, den Laden hier  zu gestalten, euer Leben selbst souverän zu leben, das macht bitte ab jetzt jeder selbst. (Denn wer Verantwortung delegiert, erleidet Kontrollverlust)

Und ich bin hier nicht der allmächtige König. Und schon gar nicht „von Gottes Gnaden“, also vom Vatikan eingesetzt.
Da gibt´s dann ein Parlament, das die Gesetze macht. Ein Staatsvolk, klare Grenzen, eine Verfassung, … halt alles, damit Mecklenburg richtig gut läuft und es allen Menschen gut geht.

Hier sind eure Pflichten:

  • gestalten müsst ihr selbst
  • leben müsst ihr selbst
  • du musst 35 Stunden die Woche arbeiten
  • du musst 8 Wochen Urlaub nehmen
  • du musst 25% Abgaben zahlen (statt 85 % wie jetzt)
  • du sollst dich einbringen in deine Gemeinde, dein Dorf

Aber jetzt dann kannst du endlich deinen Kopf, dein Herz, deine Seele, deine Familie, deinen Garten in Ordnung bringen. Deine neue freie Zeit für dich nutzen.
Dann ist auch Platz für die vielen Menschen, denen es nicht gut geht. Für die Alten, Einsamen, für die Kinder, ….

Und weißt du was? Ich bin davon, von dieser Idee, von diesem Menschen  Friedrich Maik total begeistert. Der redet nicht, der verspricht nix. Der handelt.

Ich habe in den letzten Jahren sehr sehr viel gelesen und mir viele Videos angeschaut und die vielen vielen PUZZLE-Steine setzen sich zu einem Bild zusammen. Und auf einmal wird aus meiner Zuversicht, meinen Hoffnungen jetzt eine großartige Realität. Und ich kann dir gar nicht sagen, wie glücklich und dankbar ich bin.
Und ich setze mich ein für das Gute im Menschen. 
Denn ich will es nicht länger ertragen, dass täglich 8000 Kinder sterben an Hunger und alle nur wegschauen und sich über irgendwelche Markenklamotten oder hirnlosen TV-Sendungen unterhalten.
JETZT kann ich etwas tun.
JETZT werde ich etwas tun.
Ich möchte euch mitnehmen und gebe dir, jedem Einzelnen mein Wissen und mein Herz .

Ja, vielleicht hast du schon dir die ersten Beiträge dazu, auch die Filmbeiträge angeschaut
und auch den Vergleich von konstitutioneller oder parlamentarischer Monarchie
und dieser parlamentarischen Demokratie gesehen. Natürlich muss man wissen, dass
Demokratie richtig übersetzt und gedeutet übersetzte nicht „Volk“ bedeutet sondern „Dorf “ aus dem Griechischen und das heißt Selbstverwaltung und ein Bürgermeister, der die Verantwortung übernommen hat. 
Verantwortung und willens ist und das auch kann.

Und wenn du wissen willst,
wie Friedrich Maik seine Informationspolitik betreibt, da kann ich nur
schmunzeln. Er macht das wie Donald J. Trump. Da kann man von dem was lernen und wer nur oberflächlich ran geht oder sich tot schweigt, der stellt sich hinten an und alle anderen die Vertrauen haben und sich das Wissen aneignen und das Verständnis hat, die gehen voran in eine neue glückliche Zukunft. Alle anderen gehen eben nur mit.

Denn Wissen und Bildung schaden nur dem, der keine hat.

„Ihr müsst aufwachen. Jeder muss seine Souveränität selbst zurückholen. Und nur gemeinsam geht das!“

 

Ach so, ahnst du jetzt schon, wo deine Kohle, der Lohn für deine Arbeit in Zukunft landet? Mach dich schlau! Wissen schadet nur dem, der keines hat.

Uuuuund, die Rechnung von oben kannst du gerne mal für deine Krankenversicherung aufmachen, Da kommt vielleicht sowas wie eine viertel Million raus. Dafür kann man sich richtig gut und oft impfen lassen …

Seit  vielen Monaten verfolge ich Hans-Joachim Müller. Ein Sachse mit ´89-iger Erfahrung und ausgezeichneten historischen und geopolitischen Kenntnissen.
Hier im aktuellen „Denkwerk“ zeigt er in vielen Passagen auf, worauf es bei der Schaffung einer neuen Staatsstruktur ankommt. 

Wir brauchen ehrbare, dem Volk verpflichtete Menschen, die Verantwortung übernehmen können und wollen. Und keine Parteien.

Seine Vision vom Kaiserreich ist sicher vom Tisch. Wie die zukünftigen souveränen Staaten sich dann organisieren, wird interessant.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Ja, Wir haben hier in Mecklenburg bereits großartige Voraussetzungen, um mit diesem Gestaltungsprozess eines neuen Staates zügig zu beginnen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Als Abonnent erhälst du aktuelle Informationen zu neuen Beiträgen und Kommentaren.
Diese spiegeln nicht unbedingt meine eigene Meinung wieder, dienen vielmehr der Meinungsfreiheit.

Weitere BEITRÄGE findest du rechts in der Seitenleiste oder HIER

Ich freue mich auch, wenn du meinen Newsletter abonnierst und die Beiträge kommentierst.

– Eine einfache Rechnung –  

Du verdienst 3.000 € brutto. Davon gehen monatlich 1.000 € Einkommensteuer ab. Mal 12 Monate sind 12.000 €. Mal 45 Jahre Arbeit. Macht? Na? Jupp,  Macht `ne  halbe Million .

Wo ist das Geld? Wer hat deine und meine Kohle?

Es wird Zeit, dass auch du dir diese Frage stellst.
Und lass dich nicht von solchen Lügen täuschen wie: „Niemals ging es den Menschen in unserem Land so gut, wie heute.“

  • Wir haben europaweit die geringsten Renten
  • Das Geringste Vermögen als Bürger
  • Die längste Lebens-Arbeitszeit
  • Ein marodes Schulsystem
  • Kaputte Familien
  • Entscheider, die nichts zu entscheiden und erst recht nicht zu verantworten haben
  • Milliarden für hirnlose Umweltprojekte
  • Internationale Hilfen, die nie ankommen
  • Die Leute leben in Angst und Schuld und werden ständig darin gehalten
  • Das Finanzsystem erschafft sich Geld aus deinen Krediten
  • Von den Problemen mit unseren zugereisten „Fachkräften“ ganz zu schweigen
  • Die Medien? Ein Witzbold, wer hier von Journalismus spricht
  • Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger, Nazis, …
  • Meinungsfreiheit?
  • Sicherheit?
  • Volkswohlstand?
  • Brücken, Straßen, Schulen,  …
  • Familienplanung, Wohnungsbau, …
  • Nahrung, Landwirtschaft Industrie, …
  • Militär, Polizei,

Aber deine halbe Million ist gar nicht dabei.

Sicherheit?
Wohlstand?
Zukunft?

Wer hat die Kohle?

Willst du Bilder sehen?
Mach ich nicht, kennst du selber …

Beschäftige dich endlich mal mit  der wahren Geschichte von Deutschland, von Europa. Und setze dich damit auseinander. Da findest du die Lösung. Auch hier schon auf meiner Webseite. Das ist  übrigens spannend …

 

Und jetzt der Hit!
Es kommt auf einmal so ein Großherzog Friedrich Maik, ein Mecklenburger, ein gelernter Ossi, der auch in die ganz normale Polytechnische Oberschule ging übers Internet und Facebook und sagt:

Ich bin nun euer neuer Chef geworden. So durch Vererbung und so. Alles gecheck und besiegelt. Und ich stelle mich der Verantwortung, dieses Land neu zu gestalten. Ich habe meine Hausaufgaben gemacht, bin auch ziemlich fit und habe starke, richtig starke Partner.
Und ich fordere euch jetzt auf, selbst souverän, also unabhängig, eigenverantwortlich und selbstständig zu werden. 

Jeder als Mensch soll souverän sein. 

Um das Staatsdingens „Großherzogtum Mecklenburg“ und so kümmere ich mich, ok? Da haben wir nämlich hier in Mecklenburg einzigartige Möglichkeiten. Das hat sonst so kein anderes Land in Deutschland. Weil WIR nie im Krieg waren …

Aber, den Laden hier  zu gestalten, euer Leben selbst souverän zu leben, das macht bitte ab jetzt jeder selbst. (Denn wer Verantwortung delegiert, erleidet Kontrollverlust)

Und ich bin hier nicht der allmächtige König. Und schon gar nicht „von Gottes Gnaden“, also vom Vatikan eingesetzt.
Da gibt´s dann ein Parlament, das die Gesetze macht. Ein Staatsvolk, klare Grenzen, eine Verfassung, … halt alles, damit Mecklenburg richtig gut läuft und es allen Menschen gut geht.

Hier sind eure Pflichten:

  • gestalten müsst ihr selbst
  • leben müsst ihr selbst
  • du musst 35 Stunden die Woche arbeiten
  • du musst 8 Wochen Urlaub nehmen
  • du musst 25% Abgaben zahlen (statt 85 % wie jetzt)
  • du sollst dich einbringen in deine Gemeinde, dein Dorf

Aber jetzt dann kannst du endlich deinen Kopf, dein Herz, deine Seele, deine Familie, deinen Garten in Ordnung bringen. Deine neue freie Zeit für dich nutzen.
Dann ist auch Platz für die vielen Menschen, denen es nicht gut geht. Für die Alten, Einsamen, für die Kinder, ….

Und weißt du was? Ich bin davon, von dieser Idee, von diesem Menschen  Friedrich Maik total begeistert. Der redet nicht, der verspricht nix. Der handelt.

Ich habe in den letzten Jahren sehr sehr viel gelesen und mir viele Videos angeschaut und die vielen vielen PUZZLE-Steine setzen sich zu einem Bild zusammen. Und auf einmal wird aus meiner Zuversicht, meinen Hoffnungen jetzt eine großartige Realität. Und ich kann dir gar nicht sagen, wie glücklich und dankbar ich bin.
Und ich setze mich ein für das Gute im Menschen. 
Denn ich will es nicht länger ertragen, dass täglich 8000 Kinder sterben an Hunger und alle nur wegschauen und sich über irgendwelche Markenklamotten oder hirnlosen TV-Sendungen unterhalten.
jetzt kann ich etwas tun.
Ich möchte euch mitnehmen und gebe dir, jedem Einzelnen mein Wissen und mein Herz .

Ja, vielleicht hast du schon dir die ersten Beiträge dazu, auch die Filmbeiträge angeschaut
und auch den Vergleich von konstitutioneller oder parlamentarischer Monarchie
und dieser parlamentarischen Demokratie gesehen. Natürlich muss man wissen, dass
Demokratie richtig übersetzt und gedeutet übersetzte nicht „Volk“ bedeutet sondern „Dorf “ aus dem Griechischen und das heißt Selbstverwaltung und ein Bürgermeister, der die Verantwortung übernommen hat. 
Verantwortung und willens ist und das auch kann.

Und wenn du wissen willst,
wie Friedrich Maik seine Informationspolitik betreibt, da kann ich nur
schmunzeln. Er macht das wie Tump. Da kann man von dem was lernen und wer nur oberflächlich ran geht oder sich tot schweigt, der stellt sich hinten an und alle anderen die Vertrauen haben und sich das Wissen aneignen und das Verständnis hat, die gehen voran in eine neue glückliche Zukunft. Alle anderen gehen eben nur mit.

Denn Wissen Bildung schadet nur dem der keine hat.

 

„Ihr müsst aufwachen. Jeder muss seine Souveränität selbst zurückholen. Und nur gemeinsam geht das!“

 

Ach so, ahnst du jetzt schon, wo deine Kohle, der Lohn für deine Arbeit in zu Zukunft landet? Mach dich schlau! Wissen schadet nur dem, der keines hat.